Augenarzt für Kinder

SCHIELEN UND SCHWACHSICHTIGKEIT

Augenfehlstellungen und Amblyopie.

Schielen wird definiert als Störung des Gleichgewichts der Augenmuskeln mit Abweichung der Blickrichtung eines Auges von der normalen Sehachse. Schielen kann nach unterschiedlichen Kriterien klassifiziert werden – so wird zum Beispiel ein Einwärtsschielen von einem Auswärtsschielen oder ein latentes (“verstecktes”) Schielen von einem manifesten Schielen unterschieden.

Schielen ist dabei vielmehr als ein kosmetisches Problem. Bei Kindern kann ein unentdecktes oder nicht behandeltes Schielen zu bleibender Schwachsichtigkeit (Amblyopie) und Verlust des Stereosehens führen. Daher ist bei jedem Verdacht auf Schielen eine exakte Untersuchung beim Augenarzt sehr wichtig.

Grundsätzlich wird jedes Kind in unserer Ordination genauestens auf Augenfehlstellungen und Motilitätsstörungen der Augen untersucht. Falls ein Schielen oder eine Schwachsichtigkeit diagnostiziert wird, können entsprechende Maßnahmen eingeleitet werden um mögliche Folgeschäden zu minimieren.


Augenarzt für Kinder
Fact Box
4%

Vier Prozent der 0 – 17-jährigen Kinder
und Jugendlichen schielen.


70%

70 % der Fälle von Schielen treten
vor dem 2. Lebensjahr auf.


90%

Ohne Behandlung entwickeln 90%
aller Schielkinder eine Schwachsichtigkeit

Copyright
Dr. Andreas Gschließer 2020