Vorsorge

DIABETES VORSORGE

Die diabetische Retinopathie.

Diabetes mellitus ist eine chronische Stoffwechselerkrankung, welche die Netzhaut aufgrund einer Mikroangiopathie fortlaufend in Mitleidenschaft ziehen kann und mit bleibendem Sehverlust einhergehen kann.

Insbesondere bei unzureichender Blutzuckereinstellung kann es zu einer Schädigung der retinalen Blutgefäße und einer permanenten Sauerstoffminderversorgung der Netzhaut kommen.

Rechtzeitig erkannt, können diese Schäden reversibel sein. Daher legen wir in unserer Ordination ein verstärktes Augenmaß auf die Früherkennung von blutzuckerbedingten Veränderungen an der Netzhaut ihres Auges. 

Regelmäßige Augenhintergrunduntersuchungen, falls erforderlich ergänzt durch hochauflösende bildgebende Verfahren wie etwa OCT Untersuchungen helfen uns dabei, Veränderungen frühzeitig zu erkennen und gegebenenfalls zu behandeln.


Diabetes Netzhaut
Fact Box
30%

Eine diabetische Retinopathie weisen
ca. 30 % der Diabetiker auf.


90%

DM Typ I: Das Risiko für die Entwicklung einer
diabetischen Retinopathie nach 20 Jahren.


70%

DM Typ II: Das Risiko für die Entwicklung einer
diabetischen Retinopathie nach 20 Jahren.

Copyright
Dr. Andreas Gschließer 2020